Kinder, Jugend, Familie und Schule



Wer sind wir

Der Kreisverband der AWO Mülheim an der Ruhr ist seit 2005 Kooperationspartner der Stadt Mülheim an der Ruhr. Unter dem Begriff Arbeit an Schulen gibt es OGS/VGS-Gruppen an verschiedenen Schulstandorten und an drei Schulstandorten die Grundschulsozialarbeit.

Beratungsinhalte

Pädagogische Fachkräfte erleichtern in den Schulen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Individuelle Entwicklung der Kinder und eine Förderung nach deren Neigungen stehen im Vordergrund. Schule mit OGS soll vom Kind als ganzheitlicher Ort des Lernens wahrgenommen werden, an dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

Beratungangebot

Wir bieten an unseren Standorten:

  • Betreuungsangebote an den Bedarf der Eltern angepasst
  • eng abgestimmte pädagogische Ziele zwischen ErzieherInnen und Schulleitung
  • Unterrichtsbegleitung im Vormittagsbereich durch MitarbeiterInnen
  • ausgewogenes Mittagessen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Freizeitangebote durch Kooperationspartner, z.B. Sportvereine
  • eigene Angebote
  • Ferienbetreuung
  • Erhöhung der Chancengleichheit durch gezielte Förderung
  • Beratung und Hilfe bei Leistungen aus Bildung- und Teilhabepaket

OGS

Wir gestalten für Eltern und Kinder verlässlich den Tagesablauf über den Schulschluss hinaus. Ziel ist es, den Kindern auch in der Gruppe möglichst familiäre Strukturen zu vermitteln. Dies geschieht zum einen durch feste BezugserzieherInnen, zum anderen durch die Strukturierung des Tagesablaufs. So wird zum Beispiel immer gemeinsam in der Gruppe und mit einer Betreuungskraft gegessen, und das Kind wird motiviert, auch neues auszuprobieren. In enger Abstimmung mit den Schulleitungen lassen wir Kinder teilhaben an Entscheidungsprozessen und ermöglichen ihnen ihre individuellen Fähigkeiten zu erweitern. Die Kinder werden ermutigt, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.


Verlässliche Grundschule ( VGS )

Die verlässliche Grundschule, ist ein Betreuungsmodell, das auf Wunsch der Eltern an einigen Schule installiert worden ist, um deren speziellen Betreuungsbedarf abzudecken. In diesen Gruppen werden die Randstunden, das heißt, wenn nötig von 8:00 – 9:00 Uhr und ab Schulschluss bis ca. 13:30 Uhr betreut wird. In diesen Gruppen werden keine Hausaufgaben gemacht, und es wird auch keine Mahlzeit eingenommen.

Grundschulsozialarbeit

Chancengleichheit für alle Kinder ist Anliegen der Grundschulsozialarbeit.
An drei Schulstandorten bringen GrundschulsozialarbeiterInnen den Eltern die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes näher und helfen bei der Beantragung der Mittel. Ein wichtiger Teil der GSA ist der des neutralen Partners, den die Kinder in ihre Konflikte einbinden können, um eine gemeinsame Lösung zu finden.
Aktive Elternarbeit, Beratungsangebote und SchülerInnensprechstunde runden das Angebot ab.

In enger Abstimmung mit LehrerInnen und Schulleitung werden Fördermaßnahmen z.B. Konzentrationstrainings angeboten und durchgeführt.
Die GrundschulsozialarbeiterInnen unterstützen LehrerInnen im Unterricht und ermöglichen begleitete Arbeit an verschiedenen Aufgaben und Projekten.

Ansprechpartnerin 

Annelie Randenberg
Heinrich-Melzer-Straße 17
45468 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208/45003-220
Fax: 0208/45003-230
E-Mail: a.randenberg@awo-mh.de