Sozialpsychiatrische Einrichtungen



Wer sind wir

Die Sozialpsychiatrischen Einrichtungen unterstützen Menschen, die primär psychisch erkrankt bzw. behindert sind. Die Sozialpsychiatrischen Einrichtungen bilden einen Wohnverbund. Dieser besteht aus:

  • Dem „Fritz-Driskes-Haus“, einer Wohneinrichtung mit Außenwohngruppen für Menschen mit psychischer Erkrankung. 
  • Der „Seppl-Kuschka-Haus“, eine Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, auch für junge Erwachsene ab dem 18 Lebensjahr
  • Dem Ambulant Betreuten Wohnen
  • Das Zentrum für Arbeit und Rehabilitation AZUR sowie eine Praxis für Ergotherapie sind dem Wohnverbund angegliedert.


Zu den sozialpsychiatrischen Bereichen gehört auch der Arbeitsbereich unseres Drogenhilfesystems. Hier bieten wir Angebote von der Straßensozialarbeit über Beratung bis hin zum Ambulant Betreuten Wohnen, ein breites Angebot an Hilfeleistungen an. Weitere Informationen finden Sie unter awo-mh.de/drogenhilfezentrum.html

Beratungsinhalte

Wir verstehen psychische Erkrankungen als ein multikausales Geschehen das vielschichtige Hilfen erfordert. Im Rahmen des Wohnverbundes unterstützen wir Menschen, ihr Leben eigenständig und eigenverantwortlich zu gestalten und sind dabei auch bereit, alternative Lebenskonzepte zu fördern. Dabei gehen wir davon aus, dass Menschen mit einer psychischen Erkrankung über ihre Wege und Ziele selbst entscheiden. 

Beratungangebot

Wir bieten sowohl in ambulanter, als auch in stationärer Form, individuelle Hilfeleistungen an. Im Zentrum unserer Arbeit sehen wir jeden einzelnen Menschen mit seinen individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Grundlage unseres professionellen Handelns ist eine individuell mit jeder/jedem Einzelnen vereinbarte Hilfeplanung.