Link verschicken   Drucken
 

Fachleute

Aufgabenbereiche innerhalb der Jugend- und Familienhilfe

Hilfen zur Erziehung gemäß § 27 SGB VIII

 

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Unser interdisziplinär aufgestelltes Team befähigt uns zur Entwicklung von fachlich flexiblen Perspektiven für die individuellen Themen der Menschen. Familiensysteme sind von Vielfältigkeit geprägt. Daher sind die Themen der Menschen die uns innerhalb der Beratung begegnen ebenso vielfältig, sodass man sich immer wieder wertschätzend auf neue Personen und ihre Anliegen einlassen muss, um ihnen gerecht zu werden. Wir leisten bedarfsgerechte, wirkungsorientierte und fachbereichsübergreifende Arbeit und nutzen dabei die internen Dienstleistungsangebote unseres Trägers.

 

Gemäß des Konzeptes der Sozialraumorientierung arbeiten wir kompetent, ressourcen- und netzwerkorientiert. Dies beinhaltet, dass wir innerhalb der Arbeit mit Familien den räumlichen Schwerpunkt in den Sozialräumen in Mülheim an der Ruhr „Linksruhr“ anbieten, hier das Netzwerk gemeinsam mit den Familien erweitern und sozialräumliche Ressourcen und Schutzfaktoren aktivieren.

 

Im fallunspezifischen Bereich der Sozialraumarbeit nehmen wir direkt benannte Bedürfnisse der BürgerInnen wahr und erkunden soziale Phänomene in der Kommune, um beispielsweise im Zuge von themenspezifischen Gruppenangeboten eine Förderung anzubieten oder ein Forum zu ermöglichen, sich selbst zu vernetzen und zu organisieren. Hierzu gehört es auch mit anderen Anbietern und Institutionen im sozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereich zu kooperieren und sich derer Angebote zu vergewissern, um fachlich gut vernetzt zu sein und hieraus soziales Kapital und kommunale Resilienz zu generieren.