Link verschicken   Drucken
 

Seelische Gesundheitsprävention für Familien

Im September 2017 führte der Fachbereich Jugend- und Familienhilfe erstmals die Themenwoche zur seelischen Gesundheitsprävention für Familien durch. Mit verschiedenen Aktionen und Kooperationen rund um das Thema Wohlbefinden, Achtsamkeit und Stärkung der Resilienz sensibilisierten wir für das Thema psychische Gesundheit in der Familie. So bereicherten die Autorin Claudia Gliemann des Buches „Papas Seele hat Schnupfen“, die Waldpädagogin Birgit Hübel und Gabi Weyerhorst mit ihrer „Mobilen Tierfarm“ unsere Präventionsarbeit.

 

Zum Welttag der seelischen Gesundheit am 10.10.2018 hat der Fachbereich Jugend- und Familienhilfe Schüler*innen der 7. Klasse einer weiterführenden Schule für das Thema sensibilisiert. Unter Einsatz von agogischen Mitteln gelang ein reger Austausch, bei dem die Schüler*innen zum Ende symbolisch Wünsche mit Luftballons gen Himmel schickten. Die Vielfältigkeit und die Unterschiedlichkeit der von der Schüler*innen gewählten Kraftworte/ Wünsche bildete sich durch das Farbenspektrum der Ballons am Himmel ab. In der Bearbeitung des Themas konnten die Schüler*innen aufzeigen und vertiefen, dass es mannigfaltige Zugänge zum Thema gibt. Diese wurden von dem Team in der Breite der Möglichkeiten der seelischen Gesunheitsprävention vorgestellt.