Link verschicken   Drucken
 

Allgemeines

Volunteer

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

 

Das FSJ und der BFD bietet jungen Menschen die Chance, sich sozial zu engagieren und evtl. beruflich zu orientieren. Durch die praktische Hilfstätigkeiten in den jeweiligen Arbeitsbereichen gewinnt man Einblicke in die Arbeitswelt.

 

Hier noch einige Informationen rund um die Freiwilligendienste:

 

Arbeitszeit

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, also 38,5 Stunden pro Woche.

Im Regelfall geht ein Freiwilligenjahr über 12 Monate.

 

Ausweis

Freiwillige erhalten man vom Träger einen Ausweis. Hiermit bekommt man teilweise Vergünstigen z.B. in Museen, Kinos, Schwimmbäder.

 

Begleitung

Der Freiwilligendienst beinhaltet pädagogische Begleitung. Die Freiwilligen haben vor Ort in der Einsatzstelle hierfür eine feste Ansprechperson.

 

Krankenversicherung

Freiwillige müssen sich für die Dauer des Freiwilligendienstes als eigenständiges Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichern. Eine ggf. vorher bestehende Familienversicherung ruht in dieser Zeit und kann danach wieder aufleben (z.B. bei anschließender Berufsausbildung).

 

Seminare

Im Freiwilligendienst 25 Seminartage beim Träger vorgesehen.

Diese dienen zum Erfahrungsaustausch untereinander, zur Vermittlung von Fachkenntnissen zu ausgewählten Themen, Auseinandersetzung mit sozialpolitischen Problemstellungen sowie Reflexion des Praxisalltags.

 

Taschengeld

Freiwillige erhalten ein monatliches Taschengeld.

 

Urlaub

Freiwilligen steht idR Urlaub von 30 Tagen zu.