Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

 

Wichtiger Hinweis für unsere Kund*innen

 

Beratungsstellen ab 4.05.2020 wieder geöffnet

In den letzten Wochen waren die Beratungsstellen der AWO Mülheim bedingt durch die aktuelle Situation für den Publikumsverkehr geschlossen. Stattdessen erfolgte die Beratung telefonisch bzw.  online und nur in Notfällen persönlich.

Ab dem 04. Mai sind die Beratungsstellen zu den üblichen Öffnungszeiten unter Berücksichtigung der erforderlichen Schutzvorkehrungen und Einhaltung der hygienischen Standards für den Publikumsverkehr wieder geöffnet.

Wichtig: Auch in unseren Beratungsangeboten ist das Tragen des Mund-Nasenschutzes zum Schutz aller Beteiligten Voraussetzung. Ausgenommen von den regulären Öffnungszeiten sind die Offenen Sprechstunden, diese entfallen bis auf weiteres und eine vorherige telefonische Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich.

Hier die Kontaktdaten der Beratungsstellen zur Terminvereinbarung:

Beratungsstelle für Schwangerschaft, Partnerschaft und Sexualität

0208/45003-225

 

Café Light und Streetwork (Drogenhilfe)

0208/45003-311

 

Drogenberatungsstelle

0208/45003-309

 

Ergotherapeutische Praxis

0208/45003-777

 

Jugend- und Familienhilfe

0208/45003-228

 

Migrationsberatung für Erwachsene

0208/45003-150

 

Psychosoziale Beratung (Drogenhilfe)

0208/45003-304

 

Schulden- und Insolvenzberatung

0208/45003-154

 

Wohnungsnotfallhilfe

0208/45003-660

 

Das „Ele-Phone“ – Hilfe bei sexueller Gewalt - ist rund um die Uhr 7/24 erreichbar:
0800 666 7776

 

 

Infos

 

Ein konkreter Verdacht auf eine COVI-19 Erkrankung besteht aktuell nur dann, wenn sich ein Erkrankter innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat ( https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) oder Kontakt zu einem bestätigten Erkrankungsfall hat. In diesem Fall muss umgehend telefonisch Kontakt mit dem/der Hausärzt*in oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 aufgenommen werden.

 

Kostenlose Hilfsangebote (wie Einkäufe und Abholung von Medikamenten etc.) werden unter anderem in Mülheim angeboten von:

 

Aktionsgruppe "4330 hilft"

0208/30995454 (montags, mittwochs und samstags erreichbar)

und

Jusos in Mülheim an der Ruhr

0208/4593519;