Link verschicken   Drucken
 

Kooperation zum Schutz vor sexueller Gewalt in Mülheim

Neue Kooperation zum Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern!

In Mülheim an der Ruhr haben sich die jeweiligen Ortsverbände der „AWO“, des „Kinderschutzbundes“ und des Vereins „Frauen helfen Frauen“ als langjährig tätige Fachberatungsstellen zu einer Kooperation zusammen geschlossen.

 

Seit Jahren leisten in Mülheim die Ortsverbände der AWO, des Kinderschutzbundes und des Vereins Frauen helfen Frauen, zusammen mit dem Frauenhaus einen sehr wichtigen Beitrag, um den Folgen und Auswirkungen sexueller Gewalt an Kindern und Frauen zu begegnen. Die Kooperation dient der konsequenten Weiterentwicklung der bisher parallelen Angebote zu einem Gesamtkonzept, mit dem Ziel, die Qualität der Hilfen noch weiter zu steigern und Angebote für Interessent*innen effizienter zugänglich und übersichtlicher zu machen.  Die hohen jeweiligen Fachkompetenzen werden somit gezielt vernetzt, die Wirkungsfelder der Hilfen werden optimal abgestimmt. Im Sinne des Schutzziels der Stadt, Kinder und möglichst alle Bürger*innen von Mülheim vor sexueller Gewalt zu schützen, können die bisherigen jeweiligen Angebote zur Prävention und zur Intervention als ein ganzes Konstrukt erkannt werden mit verschiedenen, ineinander greifenden Bausteinen. Im Rahmen dieser Kooperation stehen unterstützende Gelder aus Stiftungsmitteln für die Präventionsarbeit an Schulen für 2018 zur Verfügung.  Für genauere Informationen bitten wir aktuell noch um persönliche Absprachen, da die Konzeption und die finanzielle Bezuschussung aktuell noch in der Aufbauphase ist.