Link verschicken   Drucken
 

Ele-Phone

Unsere Schulprojekte „Kinder stärken“ und „Schutz gegen sexuelle Gewalt“

Die AWO ist mit ihren Präventionsprojekten seit über 20 Jahren fester Kooperationspartner vieler Mülheimer Grundschulen und weiterführenden Schulen.

 

Fakten, die die Wichtigkeit von Präventionsprojekten im Kindes- und Jugendalter verdeutlichen:

  • Jährlich werden rund 14.000 Fälle von sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in Deutschland angezeigt – dies entspricht ca. 40 Anzeigen pro Tag.
  • 50% der sexuellen Übergriffe an Kindern geschehen vor oder während des Grundschulalters.
  • In jeder Schulklasse sitzen durchschnittlich 1 - 2 Schüler und Schülerinnen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind.
  • Die Täter*innen gehen gezielt und geplant vor – die Kinder und Jugendlichen erdulden den Missbrauch aus Angst vor den Androhungen der Täter*innen.
  • Durch die flächendeckende mediale Vernetzung und Nutzung von Social Media sind Kinder und Jugendliche zunehmend allein im Internet unterwegs. Täter*innen sind ebenfalls mit Fake-Profilen online und erschleichen sich das Vertrauen der Kinder und Jugendlichen – auch im Netz kommt es zu sexuellen Übergriffen.    
  • Täter*innen nutzen die Unwissenheit und Unterlegenheit von Kindern und Jugendlichen bewusst aus.

 

Um Kinder und Jugendliche gegen sexuelle Gewalt stark zu machen, müssen wir

  • die Strategien der Täter*innen durchkreuzen und altersgerecht über Gefahren aufklären!
  • die Kinder in ihrer Selbstbestimmung über den eigenen Körper stärken!
  • wirkungsvolle Hilfen gegen sexuelle Übergriffe trainieren und den Kindern lokale Hilfsangebote benennen!

Projekte zur Prävention sind auf Sondermittel  angewiesen. Wenn auch Sie diese wertvolle Präventionsprojekte unterstützen möchten, wenden Sie sich gerne an unseren Spendenmanager Ele-Phone:

 

Heiner Jansen

Telefon: 0208/3018415

E-Mail: 

 

 

Informationen zur Organisation und pädagogischen Leitung erhalten Sie hier:

Kirsten Schumacher

Telefon: 0208/45003-225

E-Mail:

 

Heiner Jansen                 Kirsten Schumacher

 

Im Rahmen unseres Ele-Phones bieten wir zwei Präventionsprojekte zu diesem wichtigen Thema an:

Das Präventionsprojekt "Kinder stärken" richtet sich an die Schüler und Schülerinnen des 3. Jahrgangs und basiert inhaltlich auf den 6 Säulen der Prävention:

  • Mein Körper gehört mir
  • Es gibt gute und schlechte Gefühle
  • Es gibt gute und schlechte Berührungen
  • Es gibt gute und schlechte Geheimnisse
  • Ich kann mir Hilfe holen
  • Ich darf NEIN sagen

 

Zu den Workshops wird ebenfalls ein Elternabend von der Beratungsstelle angeboten, um auch Eltern über aktuelle Gefahren und Gesichter sexueller Gewalt gegen Kinder zu informieren. Im Zeitalter der neuen Medien wird dementsprechend über Übergriffe aus dem Netz aufgeklärt

 

Im Rahmen des Präventionsprojekts „Schutz gegen sexuelle Gewalt“ informieren wir die Schüler und Schülerinnen des 7. Jahrgangs durch Gespräche, Spiele, Übungen und den Einsatz von Medien über folgende Themenschwerpunkte:

  • Verhütung, Pubertät
  • Respektvolle Partnerschaft vs. Gewalt in der Partnerschaft
  • Sexuelle Übergriffe

 

Nach den Workshops machen die Klassen in Begleitung einer Lehrkraft einen Rückbesuch in unserer Beratungsstelle, um dort Einblicke in die Beratungsarbeit zu bekommen und Schwellenängste abzubauen. Neben der Vertiefung des Themas „Sexuelle Gewalt“ werden die Schüler und Schülerinnen weiter für die „Gefahren im Internet – auch Täter sind online“ sensibilisiert.

Zusätzlich wird von unserer Beratungsstelle ein Elternabend angeboten, um auch die Eltern über aktuelle Gefahren und Gesichter sexueller Gewalt gegen Kinder zu informieren. Im Zeitalter der neuen Medien wird dementsprechend über Übergriffe im Internet aufgeklärt.

 

Durch die großartige Unterstützung von Paten und Patinnen können wir diese Ele-Phone Projekte kostenfrei anbieten.